Textgröße

Zum Saisonhöhepunkt des Orientierungslaufes trafen sich in Trampe (Breydin) am vergangenen Wochenende ca. 800 Läuferinnen und Läufer aus ganz Deutschland, um am Samstag die Deutschen Meisterinnen und Meister über die Langdistanz und am Sonntag, beim Deutschland-Cup, die schnellste Staffel zu ermitteln.

DM Lang OL D Cup 2017 003Zum Auftakt war es bereits am Freitag möglich, im Eberswalder Familiengarten an einem von der Berliner Turnerschaft ausgerichteten City-OL teilzunehmen, der mit der Wertigkeit von 1,10 in die Deutsche Park Tour einging. Hierbei bestand die Herausforderung im Vorwege darin, bis 19.00 am Start gewesen zu sein. Da wir unser diesjähriges Vereinswochenende auf dieses Wettkampfwochenende legten und das Quartier in der Europäische Jugend- und Erholungs-Begegnungsstätte in Joachimsthal (EJB) mehrheitlich auch schon am Freitag bezogen, bot es sich für Frühanreisende natürlich an, an diesem Lauf teilzunehmen. Von diesem Angebot machten Friedemann und Hermann Gebrauch und brachten sich somit in die richtige OL-Stimmung für die beiden folgenden Tage.

Pünktlich zum Start am Samstag (Nullzeit 12.00 Uhr) waren dann auch die übrigen Mitglieder unserer Abteilung im WKZ (52.784309, 13.818970). Mit ca. 1,5km Anmarsch mit Gepäck zum WKZ und weiteren 1,4km bis zum Start waren somit genügend Möglichkeiten gegeben, gut eingelaufen in den Wald zu gehen, den der Veranstalter folgender Maßen beschrieben hat:

"Überwiegend eiszeitlich geprägtes, sehr detailreiches Dünengelände mit variierender Vegetation (Laub-, Fichten-, Kiefern- und Mischwaldbestände). Verbreitet Laufbehinderung durch herumliegendes Geäst oder Bodenbewuchs. Dichtes, unregelmäßiges Wegenetz. Der Schlussteil der Bahnen führt durch ehemaliges Militärgelände mit vielen sehr feinen Geländeformationen."

Die Fülle an Pilzen die sich dem Läufer im Walde bot, hatte der Ausrichter wohl absichtlich nicht erwähnt, um der möglichen Verletzungsgefahr beim Transport von Körben und Kiepen zu begegnen. Hartgesottene ließen sich davon jedoch nicht abhalten und retten einige ausgewählte Exemplare in den Händen haltend bis über die Ziellinie. Somit war bei Ihnen auch das Abendessen gesichert.

Am Ende des ersten Wettkampftages konnte Peter mit einem zweiten Platz in der Kategorie H 75- das Wettkampfgelände in Richtung EJB verlassen und am Abend, in Eberswalde den Titel "Deutscher Vizemeister" entgegennehmen. Herzlichen Glückwunsch!

Nach dem Abendessen ließen wir den Abend in gemütlicher Runde im EJB ausklingen.

Ergebnisse Damen DM Lang-OL (USC Magdeburg)
Name Klasse Platz
Julia Schley D -10 (14) 6
Antje Enoch D -19 AK (25) 16
Nadine Enoch D 40- (16) 7
Sabine Behling DirKS (11) 4
Silke Schlüter DirKS (11) 5
Hannelore Laugwitz DirKL (19) 15
Ulrike Hursie DirKL (19) 16

ErgebnisseErgebnisse (SI)RouteGadget

Fotos von Bettina RudertFotos von Uwe Brettschneider

Fotos in der Galerie

Ergebnisse Herren DM Lang-OL (USC Magdeburg)
Name Klasse Platz
Uwe Böhning H 21- AK (32) 25
Andreas Ohk H 45- (37) 22
Jürgen Kohler H 50- (48) 30
Ingo Hursie H 55- (38) 30
Hermann Schrader H 60- (25) 15
Peter Wichmann H 75- (7) Silber
Carsten Behling DirKS (11) Gold
Sven Behling DirKS (11) Silber
Friedemann Laugwitz DirMS (35) 31
Frank Hübner DirML (12) 10
Jonas Hursie DirLS (13) Silber
Lukas Hursie DirLS (13) 8
Walter Ohk DirLL (8) 4

Am nächsten Morgen ging es nach dem Frühstück erneut nach Trampe, wo ab 10.00 Uhr der abschließende Deutschland-Cup auf dem Programm stand, an dem wir mit einer Staffel im Hauptlauf und mit 4 Staffeln im Rahmenlauf vertreten waren. Nach dem Start ging es in einer ersten Runde in den vom Vortag bekannten Wald hinein. Als man diesen wieder verließ, musste in Richtung Sichtposten eine große Weidefläche überquert werden. Man konnte die herannahenden Läuferinnen und Läufer somit schon aus großer Entfernung ausmachen und sich ggf. auf den Wechsel vorbereiten. Da das WKZ etwas erhöht lag, war es den Zuschauern auch möglich, die Schlussrunde gut zu überblicken und die sich dem Wechsel und Ziel nähernden Läuferinnen und Läufer lautstark anzufeuern.

Durch einen Fehlstempel konnte die im Hauptlauf gestartete Staffel mit Andreas, Nadine, Antje, Hermann und Jürgen leider nicht in die Wertung kommen. Im Rahmenlauf lief die Behling-Staffel mit Sven, Sabine und Carsten ein ganz starkes Rennen und konnte von 57 gestarteten Staffeln den fünften Platz belegen. Unter die Top Ten lief auch die Hursie-Staffel, die mit Jonas, Ingo und Lukas den zehnten Platz erzielten. Die Staffel USC-3 mit Antje, Silke und Peter belegten Platz 39 und die Staffel USC-5 mit Walter, Friedemann und Uwe belegten Platz 41.

ErgebnisseErgebnisse (SI)Zeitenvergleich der Läufer nach StreckeRouteGadget

Auch wenn sich das Wetter an diesem Wochenende nicht von seiner besten Seite zeigte, so war es dennoch ein lohnenswerter Ausflug an den östlichsten Rand des "Naturparks Barnim". Der ESV Lok Schöneweide, Ausrichter der beiden Wettkämpfe, bot allen Läuferinnen und Läufern ein abwechslungsreiches Wochenende.

An dieser Stelle sei auch allen gedankt, die an der Vorbereitung und Durchführung des Vereinswochenendes beteiligt waren.