Die Idee Anfang des Jahres war es, trotz Corona als Verein und als Läufer in Bewegung zu bleiben und wettkampfnahe Orientierungsläufe anzubieten. Nach den ersten Erfahrungen mit MapRun sahen wir eine Möglichkeit dies trotz der unsicheren Corona-Lage kontaktfrei umzusetzen. Nach 3 Monaten und 6 unterschiedlichen Laufangeboten in Sachsen-Anhalt und Niedersachsen haben wir es geschafft insgesamt? Orientierungsläufer für einen, mehrere oder alle Läufe zu begeistern. Positives Feedback erreichte uns nicht nur aus der Region sondern auch aus Berlin, Sachsen, Niedersachsen und Thüringen. Besonderer Anziehungspunkt des Regio-Cups war die traditionelle Kreismeisterschaft der Quedlinburger.

Claudia und Thorsten Weigert (als Gesamtleiter) haben uns zur Eröffnung des Regio-Cups im "Wettkampfzentrum" am Detmeroder Teich persönlich empfangen und uns die Karten für den Wettkampf übergeben.

Wer hätte gedacht, daß der Winter es noch schafft, uns mit einem Wintereinbruch zu überraschen. Mitten im Lockdown ein heftiger Flockdown, weißes Balsam für die enttäuschte Winterurlaubs-Seele.

OL-Tradition contra Corona. Die pandemische Lage hat uns dieses Jahr echt gefordert, das Festhalten an Traditionen scheint da schwer möglich aber es hat in vielen Bereichen auch Entwicklungen in Gang gesetzt, neue Perspektiven eröffnet.