Für mich war der 4.Märkische Kiefern-OL ein wunderbarer Start in die OL-Saison! Die Berlin-Brandenburger Orientierungsläufer eröffneten mit dem Kiefern-OL die Wettkampfserie zur Nordost-Rangliste. Bei Stefan Schliebener hatten die Potsdamer die neue Karte "Backofenberg" von 2018 für diesen Wettkampf gekauft.
Das ehemalige militärische Übungsgelände am Ortsrand von Wildenbruch hatte "Schliebi" mit vielen Details exakt kartiert und Bahnlegerin Monika Jensch wusste - zumindest für meine Bahn - die Details wunderbar zu nutzen. Endlich gab es mal keine "nur-Wege-Rennerei" für die "Alten". Sehr, sehr viele Kompaß-Quergänge waren zwischen den Posten erforderlich, ohne dass es als Variante ein Wegeangebot gab. Das war Kompass-Training pur - allerdings forderte das viele Bruchholz im Wald auch einen kräftezehrenden Beinhub! Im filigransten Gelände - eigentlich nur mit Lupe erkennbar - lagen dann 4 Posten dicht beieinander. Das brachte bei vielen Startern mächtige Suchzeiten, und auch ich hatte zunächst einmal Probleme am Posten 6. Zum Glück war ich mit der Startzeit "0" gestartet und es "wuselten" kaum Läufer im Wald umher, die mich hätten ablenken können. Bei -10° gefror der Atem und die Brille beschlug heftig, also ja nicht stehenbleiben...
Fazit von Helmut Conrad: so kalt war es nicht einmal bei der Schi-DM in der Vorwoche, und seine Füße waren auch nach dem Lauf noch eisekalt.
Warme Turnhalle, heiße Dusche und Kuchenbasar ließen den Wettkampftag in der großen "Berlin-Brandenburger-Runde" sehr angenehm ausklingen!
 
Ergebnisse (USC Magdeburg)
Name Klasse / Bahn Platz
Peter Wichmann H 75- (3) Gold

Karte Kiefern OL k Ergebnisse