Textgröße

Nach 4 Jahren "Abstinenz" vom Königswald bei Groß Glienicke luden die Sportfreunde vom OLV Potsdam wieder in Richtung Groß Glienicke zum "Otto-Spahn-OL" ein!

Unser USC nutzte traditionell den "Start vor der Haustür" und war mit 9 Startern vertreten. 2,5 km führte der Weg von Sacrow entlang am Sacrower See zum Start...
"Es lächelt der See und ladet zum Bade..." (frei nach Schiller) - und Kerstin hat´s getan und nach dem Lauf "Körperpflege" betrieben! (und wer noch Muße für einen Spaziergang hatte, ging 150m in Verlängerung des "Parkplatzes" durch den Wald, und hatte beim Blick über den Jungfernsee das alte Potsdam mit dem Schloss Cecilienhof herrlich vor sich liegen!)
Der Wald war dann typisch Potsdamer Gelände - Hügel, Kuppen, Senken und viel offener Kiefernwald - zerteilt durch ein dichtes Caré von Schneisen -, aber durch Bruchholz waren die "weißen Flächen" schwer belaufbar. Wer da konnte, war zu hohem Lauftempo herausgefordert! Aber es gab in den meisten Startklassen viel Suchzeiten und dann Diskussionen im Ziel, weil die vor Jahren noch gut sichtbaren Kulturgenzen (als Postenstandorte genutzt!) inzwischen verwachsen waren und an den wenigsten Stellen die Grünstufen-Zuordnung noch stimmte. Die vielen Forstschneisen, die 2006 und 2008 noch in der Karte eingetragen waren, waren zwar schon 2014 herausgenommen, aber inzwischen deutliche Waldwege - nicht etwa Rückeschneisen vom Holzeinschlag - waren noch nicht nachgetragen worden. Also Arbeit vor dem nächsten Einsatz der Karte für den Bahnleger!
Großes "Dankeschön" geht an den Gesamtleiter Gerhard Plötz, der eigentlich in der Vorbereitungsphase des Wettkampfes andere Sorgen hatte!!! An sein Häuschen in Fichtenwalde waren die Flammen des riesigen Waldbrandes auf 350 m herangerückt…

Ergebnisse Damen (USC Magdeburg)
Name Klasse Platz
Julia Mandel D -16 (5) Bronze
Maggie Niemann D -16 (5) 4
Kerstin Mandel D 45- (7) Sileber
Silke Schlüter D 50- (9) 8

ErgebnisseErgebnisse (SI)

 

Ergebnisse Herren (USC Magdeburg)
Name Klasse Platz
Jürgen Kohler H 50- (9) 5
Carsten Behling H 50- (9) 7
Ingor Hursie H 55- (10) o.W.
Rainer Enoch H 65- (7) 7
Peter Wichmann H 75- (2) Gold