Textgröße

Wunderschönes Frühlingswetter verwöhnte die Orientierungsläufer aus Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen am Samstag nach den vorausgegangenen Schlechtwettertagen beim Orientierungslauf in den Laubwäldern des Ettersberges bei Weimar.

So weit das Positive des Wettkampfes!

Bis zum späten Freitagabend war nichts Näheres über den Lauf zu erfahren - dann aber die Startliste mit Bahnlängen im Netz... und großer Schreck: die Bahnlängen z.B. ab H65 aufwärts waren mit 2 km (!!) Luftlinie angegeben!
Knapp 2 1/2 Stunden Fahrt bis Weimar und dann wieder zurück (für mich exakt 355 km!) für 26:25 Minuten im Wald ("Trost" eines Mitarbeiters im Org.-Büro: hättest doch länger im Busch bleiben können!)

Interessant auch für mich die Aussage von einem der Veranstalter im Org.-Büro, ihnen sei nicht bekannt gewesen, dass ihr Lauf auch Ranglistenlauf für Sachsen-Anhalt sei...

Mit dem Bahnleger Hans Lange habe ich in aller Ruhe über seine Bahnanlage geredet - da wäre wesentlich mehr drin gewesen... (Karte im Anhang). Allein schon, wenn Posten 4 und 8 getauscht worden wären, wären zumindest Gegenläufe zu verhindert gewesen. Allerdings wäre auch die Bahnqualität nicht besser geworden! Der Bahnleger gestand mir dann auch, dass er erst kurz vor dem Lauf erfahren habe, dass die Veranstaltung zur Thüringen-Meisterschaft angehoben wurde und ihm ein Sachsen-Anhalt-RL nicht bekannt war.

Unter den 97 Meldungen in der Startliste befanden sich dann auch 9 Sachsen-Anhalter - so wie in den zurückliegenden Jahren, wenn ein Thüringer Wettkampf als RL für Sachsen-Anhalt ausgeschrieben wurde... Aber es muss ja auch mindestens ein Vertreter aus unserer USC-Abteilung als TK-Mitglied die Zustimmung zu dieser Thüringen-Wahl gegeben haben...
Klare Aussage von Gerhard Bader, Hans Güth und von mir: wir wären lieber beim gleichzeitig stattfindenden OL im Berliner Raum gestartet!

Auch die Bahnen mit "höherer Qualität" der anderen Klassen habe ich mir angesehen - auch sie boten keine Orientierungsanforderungen. Teilnehmer und Mitveranstalter Jürgen Novotny, der als TD Rainer Enochs Bahnen beim Jugend-Länder-Vergleichskampf in Halberstadt "zerrissen" hat, hätte sich an diesen Frühjahrs-OL-Bahnen "verdient" machen können!

Die letzte Ungereimtheit gab es mit der Siegerehrung. Mit Aushang wurden alle Teilnehmer aufgefordert, an der Siegerehrung teilzunehmen (gut so!) - laut Ausschreibung für die Kinderklassen. Auf Nachfrage beim Sportfreund Novotny, ob Siegerehrung oder Thüringer Meisterehrung, kam die klare Antwort: in 3 Minuten ist Siegerehrung! (und ich möge nach Hause schneller fahren, wenn mir die Wartezeit zu lang sei!). Nach vorn gerufen wurden dann aber nur die Thüringer Teilnehmer, vorn Platzierte aus den anderen Bundesländern (Hans Güth, Jan Kaminski,…) wurden nicht einmal erwähnt!

Hoffen wir zukünftig auf bessere Entscheidungen unserer TK bei der RL-Festlegung!

Ergebnisse (USC Magdeburg)
Name Klasse Platz
Peter Wichmann H 75- (3) Gold
Karte Ettersberg k